Reifenlexikon

  • Kalander

    Walzensystem, in dem die Cordfäden beidseitig dünn mit Kautschuk beschichtet werden.

  • Karkasse

    Dieser wesentliche Bestandteil des tragenden Reifenunterbaus verleiht dem Pneu seine Festigkeit und sorgt für Zusammenhalt. Besteht heute zumeist aus "Rayon" genannten Kunstfasern.

  • KPA

    kPa (Kilopascal) ist eine Maßeinheit für den Luftdruck:

    1 kPa = 0,01 bar
    1 bar = 100 kPa

  • Krafte am Reifen

    Siehe: Fahrphysik

  • Kraftschlussbeiwert

    Auch Reibbeiwert genannt. Dieser Wert gibt die Rauheit verschiedener Materialpaarungen, d. h. zwischen Körperunterseite (z. B. Reifen) und Unterlage (z. B. Straße), wieder und wird mit dem griechischen Buchstaben µ (My) bezeichnet. Kleine Werte stehen für eine glatte, rutschige, reibungsarme Materialpaarung. Bei hohen Werten steigen die zu überwindenen Reibungskräfte.

    Siehe: Reibbeiwert

  • Kutschuksorten

    Es gibt verschiedene Kautschuksorten. Neben dem Naturkautschuk (der in äquatornahen Plantagen aus dem Saft des Hevea-Baumes gewonnen wird) setzt man heutzutage vermehrt auf Kunst- oder Syntdesekautschuk.

Termin vereinbaren